/  / 

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Museum Hohenasperg

Besucherinfo

Corona-Management im Museum Hohenasperg

Wegen der Corona-Pandemie gelten auch im Museum Hohenasperg besondere Vorgaben:

  • Die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 15.9.2021 schreibt für den Besuch von Museen die Vorlage eines tagesaktuellen und negativen Corona-Tests (nicht älter als 24h, kein Selbsttest) oder dem Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung vor (3G).
  • Alle Besucher*innen müssen ihre Kontaktdaten hinterlegen.
  • Es muss eine medizinische oder FFP2-/KN95- oder vergleichbare Maske getragen werden. Von der Verpflichtung ausgenommen sind bis zu fünfjährige Kinder und Personen, die aus nachweisbaren medizinischen Gründen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
  • Besucher*innen müssen die Hygiene-Regeln einhalten und sollten möglichst einen Mindestabstand von 1,5 Metern zueinander einhalten.

Informationen

Hohenasperg - Ein deutsches Gefängnis
Hohenasperg 1
71679 Asperg

Betreiberin: Stadt Asperg 

Eine Ausstellung des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg
Ausstellungsleitung: Prof. Dr. Paula Lutum-Lenger
Kuratorin: Dr. Franziska Dunkel
Ausstellungsarchitektur: büroberlin

Infos und Anmeldung:
Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Besucherdienst, Tel. 0711.212.39.89, Fax 0711.212.39.79, besucherdienst(at)hdgbw.de

Der Eingang zum Museum "Hohenasperg - Ein deutsches Gefängnis". (Foto: Haus der Geschichte, Pressefoto Kraufmann)

Öffnungszeiten "Hohenasperg - Ein deutsches Gefängnis"

Während der Saison
Donnerstag bis Sonntag: 11 bis 18 Uhr

Karfreitag geschlossen
Ostermontag geöffnet
1. Mai geöffnet
Pfingstmontag geöffnet
3. Oktober geöffnet

Eintrittspreise und Führungen

Erwachsene: 4 Euro, ermäßigt 2 Euro
Kinder, Schülerinnen und Schüler: frei

Öffentliche Führungen werden aus Gründen der Corona-Vorsorge vorerst nicht angeboten 

Barrierefreiheit

Das Museum Hohenasperg kann barrierefrei besichtigt werden. Es stehen ein Parkplatz und ein Treppenlift sowie eine Toilette zur Verfügung. Wer einen Behinderten-Parkausweis besitzt, darf mit dem Auto trotz der Durchfahrt-verboten-Schilder zum Parkplatz vor dem Museum fahren. Wenn mit der Klingel an der Eingangstür des Museums die Aufsichtskraft verständigt wird, kann sie den Treppenlift aktivieren.

Anreise

Anfahrt mit dem PKW
Auf der Autobahn A 81 bis zur Ausfahrt Ludwigsburg Nord. Weiter in Richtung Ludwigsburg/Asperg. In Asperg: die Eglosheimer Straße entlang, nach rechts in die Königsstraße, den Berg hinauf, dort rechts in die Schubartstraße bis zum Parkplatz am Löwentor.

Parken 
Die Zahl der Parkplätze am Löwentor ist begrenzt. Deshalb ist das Parken unter der Woche ab 16 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen auch auf dem Parkplatz am äußeren Torturm erlaubt. Von dort sind es 5 Minuten Fußweg bis zum Museum. Direkt vor dem Museum befindet sich ein Behindertenparkplatz. Weitere Parkplätze sind unten in der Stadt in der Tiefgarage am Marktplatz und auf dem Lurerplatz vorhanden. Dort gibt es auch zwei Omnibusparkplätze.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln 
Mit der S-Bahn, Linie 5 zum Bahnhof Asperg, von dort 20 Minuten Fußweg.

Zur VVS-Fahrplanauskunft

Zu Fuß 
Vom Bahnhofsvorplatz gleich nach rechts zur Brücke hoch, von dort nach links die Lehenstraße entlang, rechts in die Friedrichstraße einbiegen, gleich wieder links die Panoramastraße entlang, die in das Schwitzgässle einmündet. Dieses führt bergauf bis zum Rundweg um den Hohenasperg. Den Rundweg entlang bis zum Torturm. Von dort 5 Minuten bis zum Museum.

Essen und Trinken

Das Restaurant Schubartstube auf dem Hohenasperg liegt in unmittelbarer Nähe des Museum. Die Öffnungszeiten entnehmen Sie der Internetseite www.schubart-stube.de. Weitere Informationen unter Tel. 07141/266075.