Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Optimierung des Informationsangebotes. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

 /  / 

Haus der Geschichte Baden-Württemberg

Aktuelles

Newsletter

Haus der Geschichte Baden-Württemberg - Rundbrief August 2020
Hier können Sie unseren Rundbrief als pdf-Datei abrufen: HdGBW-Rundbrief.pdf
HdGBW-Newsletter
HdGBW-Newsletter
Haus der Geschichte Baden-Württemberg / August 2020 / 31. Juli 2020
HdGBW Newsletter
Liebe Freundinnen und Freunde des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg,

im August ist der Eintritt ins Haus der Geschichte frei! Die Dauerausstellung kann den ganzen Monat über kostenlos besichtigt werden, ebenso die Ausstellung „Attentat. Stauffenberg“. Wer auch „Hut ab! Pickelhaube, Pussyhat und andere Kopfgeschichten“ noch kostenfrei sehen möchte, muss sich allerdings beeilen: Die Sonderausstellung läuft nur noch bis zum 2. August 2020! Auch darüber hinaus ist im Sommer im Museum einiges geboten, wie Sie diesem Newsletter entnehmen können.
Herzliche Grüße

Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

HdGBW-Newsletter
Instagram-Führungen
HdGBW-News
Entdecke das Museum mit dem Handy!

Sommer, Sonne und kostenloser Eintritt ins Museum – so fangen die Sommerferien gut an. Die Besucher erkunden dabei das Museum auf eigene Faust mit unseren neuen Instagram-Führungen. Diese findet man ganz leicht im Instagram-Archiv auf www.instagram.com/hdgbw.

Die TeilnehmerInnen erfahren alles von der Revolution von 1848 bis zu den Auseinandersetzungen um „Stuttgart 21“ in der „Protest im Südwesten“-Führung. Wer sich schon immer gefragt hat, was ein Turnverein mit Politik zu tun hat, oder schon immer mal einen echten WM-Ball sehen wollte, für den ist die Führung „Sport in der Landesgeschichte“ genau das richtige. Für all diejenigen, die kein Instagram haben, liegen an der Kasse Booklets bereit. Das Entdeckerheft zum Thema Sport richtet sich an Kinder ab 6 Jahren. Mit kniffligen Rätseln und Sportübungen führt es durch die Ausstellung.

HdGBW-Newsletter
Podcast
HdGBW-News
Hotel Silber“: Kontinuitäten und Neuanfänge nach 1945

Im April 1945 flohen die letzten Gestapobeamten aus dem „Hotel Silber“ in Stuttgart vor den Alliierten. Für einige Tage stand die einstige Gestapo-Zentrale für Württemberg und Hohenzollern leer. Dann zogen Kriminalpolizei und der neu eingesetzte Chef der kommunalen Polizei in das Gebäude.

Im Podcast erläutert Ausstellungskurator Friedemann Rincke im Gespräch mit Dr. Imanuel Baumann den Wiederaufbau der Polizei nach 1945: In welchem baulichen Zustand befand sich das „Hotel Silber“ im Frühjahr 1945? Mit welchem Personal wurde die Kriminalpolizei aufgebaut? Welche Rolle spielten dabei ehemalige Verfolger und ehemals politisch Verfolgte? Der Podcast ist ab sofort auf www.geschichtsort-hotel-silber.de abrufbar.

HdGBW-Newsletter
Themenführung
HdGBW-News
Die Gedanken sind frei – Meinungs- und Pressefreiheit in der Landesgeschichte

Das Recht, sagen und schreiben zu dürfen, was man denkt, war nicht immer selbstverständlich. Im Bemühen um politische Teilhabe engagierten sich viele mutige Menschen in der Landesgeschichte für die Meinungs- und Pressefreiheit. Die öffentliche Führung am Sonntag, 2. August 2020, um 14.30 Uhr widmet sich den Kämpfen um das freie Wort und dem liberalen Eigensinn, den der Südwesten bisweilen dabei zeigte.

Die öffentliche Führung ist für maximal 9 Personen. Eine telefonische Anmeldung unter 0711/212-3989 ist deshalb erforderlich. Treffpunkt ist im Foyer. Die Führung kostet 5 €.

HdGBW-Newsletter
Familienführung
HdGBW-News
Tiere in der Landesgeschichte

Was würde ein Reiter alles für sein Pferd tun, und warum verschenkt man eine Kuh? Gemeinsam verfolgen Kinder, Eltern und Großeltern bei der Familienführung am Sonntag, 9. August 2020, um 14.30 Uhr tierische Spuren und finden heraus, was Löwen, Vögel und Feuersalamander im Geschichtsmuseum machen.

Die öffentliche Führung ist für maximal 9 Kinder, Eltern und Großeltern. Eine telefonische Anmeldung unter 0711/212-3989 ist deshalb erforderlich. Treffpunkt ist im Foyer. Die Führung kostet 5 € für Erwachsene und 1 € für Kinder.

HdGBW-Newsletter
Themenführung
HdGBW-News
Europa und der Südwesten

Die Führung am Sonntag, 16. August 2020, um 14.30 Uhr erzählt die Geschichte von Baden und Württemberg als europäische Geschichte. Die Region im Südwesten begegnete anderen Regionen Europas auf Schlachtfeldern, in revolutionären Kämpfen oder als Geschäftspartner. Eine vielfach verbundene Geschichte von Liebe und Hass, Entfremdung und Freundschaft in 200 Jahren Landesgeschichte. Am Ende des Rundgangs möchte der Geschichtsvermittler mit den Teilnehmern über die Zukunft Europas ins Gespräch kommen.

Die öffentliche Führung ist für maximal 9 Personen. Eine telefonische Anmeldung unter 0711/212-3989 ist deshalb erforderlich. Treffpunkt ist im Foyer. Die Führung kostet 5 €.

HdGBW-Newsletter
Familienführung
HdGBW-News
Mit Sack und Pack

Ob zu Fuß, auf dem Schiff oder im Auto – unterwegs waren die Menschen schon immer. Doch wie reisten sie früher und warum machten sie sich auf den Weg? In der Führung am Sonntag, 23. August 2020, um 14.30 Uhr lernen die Teilnehmer Reisende kennen, die neugierig den Südwesten erkundeten, in ferne Länder aufbrachen oder aus diesen nach Baden-Württemberg kamen.

Die öffentliche Führung ist für maximal 9 Kinder, Eltern oder Großeltern. Eine telefonische Anmeldung unter 0711/212-3989 ist deshalb erforderlich. Treffpunkt ist im Foyer. Die Führung kostet 5 € für Erwachsene und 1 € für Kinder.

HdGBW-Newsletter
Themenführung
HdGBW-News
Frauengeschichte(n) aus dem Südwesten

Fürstin, Frauenrechtlerin, Apothekerin oder Professorin – Die Themenführung am Sonntag, 30. August 2020, um 14.30 Uhr bietet Geschichten zu bekannten und unbekannteren Frauen aus 200 Jahren Landesgeschichte.

Die öffentliche Führung ist für maximal 9 Personen. Eine telefonische Anmeldung unter 0711/212-3989 ist deshalb erforderlich. Treffpunkt ist im Foyer. Die Führung kostet 5 €.

HdGBW-Newsletter
Für die Kleinen!
HdGBW-News
Dieb der Geschichte

Der Dieb der Geschichte hält den armen Faris ganz schön auf Trab. Denn die Geschichtssammler sind entführt worden, und Faris muss sie retten. Das schafft er aber nur mit Hilfe der kleinen Museumsbesucherinnen und -besucher. In geheimer Mission erkunden die Kinder spannende Details im Museum und sammeln Hinweise, um die Geschichtssammler zu befreien. Die TeilnehmerInnen lösen auf ihrer Tour knifflige Rätsel und überwältigen den Dieb. Die Agentenausstattung erhalten sie für 2 Euro an der Kasse im Museum.

HdGBW-Newsletter
Neu im Museum
HdGBW-News
„Wenn Du als Asylsuchender schwul bist…“

Die Geschichte des homosexuellen Geflüchteten Rzouga Selmi steht im Mittelpunkt einer neu gestalteten Vitrine. „Wenn Du als Asylsuchender schwul bist und es offen zeigst, ist das meiner Meinung nach der denkbar schwierigste Fall“, sagt der junge Tunesier. Ein Interview mit ihm sowie weitere Objekte sind ab sofort im Ausstellungsbereich „Ein-Wandererland“ zu sehen.

Rzouga Selmi beantragte im Jahr 2017 Asyl in Deutschland, da er Angst vor Verfolgung wegen seiner sexuellen Orientierung hat. Als homosexuellem Mann droht Selmi in Tunesien eine Haftstrafe von bis zu drei Jahren. Seit Jahren setzt sich Rzouga Selmi weltweit für die Rechte sexueller Minderheiten ein. Wegen massiver Drohungen wuchs auch bei ihm die Furcht.

Doch auch in Deutschland ist die Situation für ihn nicht einfach. In Flüchtlingsunterkünften war er zum Teil mit ebenso homophoben Leuten konfrontiert wie in seiner Heimat, war Drohungen und Gewalt ausgesetzt. In seinem heutigen Wohnort Heidelberg engagiert er sich weiter – als Koordinator einer queeren Geflüchtetenorganisation: der Unicorn Refugees von PLUS Rhein-Neckar e.V. Seine Geschichte ist nun neben anderen Schicksalen von Ein- und Auswanderern im Themenpark des Hauses der Geschichte ausgestellt.

HdGBW-Newsletter
Ausstellungsintervention
HdGBW-News
Max Weber (1864-1920)

Zum 100. Todestag von Max Weber bietet das Haus der Geschichte eine kleine Ausstellung mit dem Titel „Max Weber (1864-1920)“. Mit seinen Arbeiten zur Religionssoziologie und der Studie „Wirtschaft und Gesellschaft“ zählt der Heidelberger Wissenschaftler Max Weber zu den wichtigsten Soziologen in Deutschland. Einer größeren Öffentlichkeit bekannt wurde er im letzten Kriegsjahr des Ersten Weltkrieges und während der Revolution 1918/19 mit einer Reihe von Vorträgen zur zukünftigen Staatsform Deutschlands. Mit 56 Jahre starb er 1920 an den Folgen der so genannten Spanischen Grippe. Max Weber verfasste seine berühmten wissenschaftlichen Arbeiten meist zu Hause am Schreibtisch. Dieser Schreibtisch ist neben anderen bedeutenden Objekten in der neuen kleinen Ausstellung zu sehen. Sie läuft bis zum 27. September 2020. Der Eintritt ist frei.

HdGBW-Newsletter
Information
HdGBW-News
Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Straße 16, 70173 Stuttgart

Öffnungszeiten
Di bis So, 10 bis 18 Uhr
Do bis 21 Uhr
Mo geschlossen, außer an Feiertagen

Information, Anmeldung und Buchung von Führungen
Tel: 0711 212 3989
Fax: 0711 212 3979
besucherdienst@hdgbw.de


www.hdgbw.de

HdGBW-Newsletter

HdGBW-News
"Hotel Silber"
Dorotheenstraße 10, 70173 Stuttgart

Öffnungszeiten
Di bis So, 10 bis 18 Uhr
Mi bis 21 Uhr
Mo geschlossen, außer an Feiertagen
Eintritt frei

Information, Anmeldung und Buchung von Führungen
Tel: 0711 212 4040
Fax: 0711 212 3979
hotel-silber@hdgbw.de


www.geschichtsort-hotel-silber.de

HdGBW-Newsletter

Immer auf dem Laufenden! Das Haus der Geschichte bei

Zu Facebook   Zu Twitter   Zu Instagram   Zu Youtube   Zu Flickr

HdGBW-Newsletter
Impressum

© Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Urbansplatz 2, 70182 Stuttgart, Tel: 0711 212 3975,
presse@hdgbw.de, www.hdgbw.de/das-museum/verwaltung/impressum/

Datenschutz

datenschutz@hdgbw.de, www.hdgbw.de/das-museum/verwaltung/datenschutz/rundbrief/

Bei Fragen zu diesem Rundbrief wenden Sie sich bitte an den oben angegebenen Presse-Kontakt. Vielen Dank.